Atemschutz

Atemschutzgeräteträger kommen immer dann zum Einsatz, wenn durch Giftige Stoffe wie Rauchgase eine Gefahr für die Gesundheit besteht. Beispielsweise ist es ihnen möglich verrauchte Brandwohnungen zur Rettung von Personen und zum Löschen zu betreten.


Um als Atemschutzgeräteträger tätig werden zu können benötigt man körperliche Gesundheit, ein Mindestalter von 18 Jahren und einen 25 stündigen Lehrgang an der Feuerwehrschule.
Die Fähigkeiten werden Regelmäßig in verschiedenen Szenarien in Übungen trainiert und es ist möglich aufbauende Lehrgänge zu besuchen.

fire-4506675_1920.jpg